Ein Unfall ändert alles.

Du bestimmst das Risiko.

Aktuell auf facebook

Chronik-Fotos

Fakt: In Bad Münstereifel steht die größte Bildungsstätte der BG ETEM. Teilnehmende sind Führungskräfte, Fachkräfte für #Arbeitssicherheit,..

2 Likes, 0 KommentareVor 11 Stunden

Chronik-Fotos

Na, was habt ihr geantwortet? Ist helle Kleidung wirklich besser als dunkle? Nein, der Unterschied ist leider minimal. Holger Schumacher konnte..

59 Likes, 3 KommentareVor 1 Tag

Unfallkassen und Berufsgenossenschaften

„Hilfsbereitschaft ist eine Tugend, die nicht immer belohnt wird und trotzdem Sinn macht.“, Zitat: Franz Schmidberger. Und oftmals kostet es..

12 Likes, 0 KommentareVor 2 Tagen

Dunkle Kleidung im Straßenverkehr – RiskBuster Stuntman Holger Schumacher

Unsere nächste Frage zum RiskBuster Video „Dunkle Kleidung im Straßenverkehr.“ Sind helle Kleider wirklich besser als dunkle? Postet eure..

21 Likes, 4 KommentareVor 2 Tagen

Chronik-Fotos

Niesen will gelernt sein. Denn gerade in der kalten Jahreszeit haben Grippe- und Erkältungserreger Hochsaison und werden extrem leicht durch..

10 Likes, 1 KommentareVor 3 Tagen

Aufmerksamkeit darf man nicht teilen.

Nicht im Straßenverkehr. Nicht bei der Arbeit.

#VERKEHRSUNFALL



 

Warum?13.000 schwere Arbeits- und Wegeunfälle von jungen Berufstätigen unter 25 im Jahr 2013 beweisen, wie wichtig es ist, über Risiken und Gefahren im Arbeitsalltag aufzuklären.

Außerdem könnt ihr hier sehen, wie die BG ETEM Menschen nach einem Unfall hilft, wieder auf die Beine zu kommen.

Die BG ETEMBerufsgenossenschaft Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse

Wir sind die gesetzliche Unfallversicherung für rund 3,8 Millionen Menschen in gut 200.000 Mitgliedsunternehmen.

Wir unterstützen unsere Mitgliedsunternehmen bei Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz.

Wir kümmern uns um Verletzte und Erkrankte und sorgen für eine bestmögliche Wiedereingliederung.BG ETEM Webseite

Unsere Aufgaben
  • Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz
  • Rehabilitation und Entschädigung
  • Haftung

Ein Unfall ändert alles - BG ETEM Logo

Wie passieren Unfälle?

Folge den Chat-Stories

Karusell nach links drehen
Karusell nach rechts drehen

Unfälle im Fokus

Videogalerie

Interesse an Infomaterial?

Einfach downloaden

Die BG ETEM News

Aktuelle Nachrichten und Informationen

  • Unfall! Was nun? Neu aufgelegte Infokarte der BG ETEM gibt Tipps

    (18.01.2019) Kurz gefasste Informationen zum Bilden der Rettungskette, zum Absichern der Gefahrenstelle und zum Umgang mit verletzten Personen - die neu aufgelegte Infokarte der BG ETEM zum Thema "Unfall" gibt knappe Tipps für ein schnelles Handeln. Praktisch: Platzhalter für wichtige Telefonnummern.   > mehr Infos

  • Wir stellen ein: Ingenieur (m, w, d) am Standort Köln

    Für unsere Präventionsabteilung am Standort Köln suchen wir für das Fachgebiet Elektrische Gefährdungen ab sofort zwei Ingenieure (m, w, d) (Uni-Diplom/Master) als Referent/in Elektrotechnik.   > mehr Infos

  • Tipps gegen Wintermüdigkeit und Schlafmangel

    (16.01.2019) Müdigkeit hat verschiedene Ursachen. Im Winter schüttet der Körper wegen Tageslichtmangels vermehrt das "Schlafhormon" Melatonin aus, weshalb man im Schnitt eine halbe Stunde mehr Schlaf benötigt. Doch unabhängig von der Winterzeit schlafen die Deutschen grundsätzlich schlecht und zu wenig. Das kann fatale gesundheitliche Folgen haben bis hin zu der Begünstigung einer Alzheimererkrankung und zu einem vermehrten Unfallrisiko auf Straßen und am Arbeitsplatz führen. Die Berufsgenossenschaft Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse (BG ETEM) klärt zum Thema Wintermüdigkeit sowie den Folgen von Schlafmangel in ihrer aktuellen Versichertenzeitung "impuls 06/2018" auf und gibt hilfreiche Tipps, fit und gut ausgeschlafen durch den Winter zu kommen.    > mehr Infos

  • Wir stellen ein: Küchenhilfsmitarbeiter / Casserolier (m, w, d) in unserer Bildungsstätte Linowsee

    Für den Bereich Bildung der Präventionsabteilung in unserer Bildungsstätte Linowsee suchen wir ab sofort einen Küchenhilfsmitarbeiter/Casserolier (m, w, d) mit einer Wochenarbeitszeit von 20 Stunden.   > mehr Infos

  • Gefährdungsbeurteilung: Auf der sicheren Seite

    (09.01.2019) In Zeiten des Arbeitskräftemangels ist es besonders wichtig, dafür Sorge zu tragen, dass Arbeitssicherheit in Betrieben gelebt, Leben und Gesundheit der Mitarbeiter geschützt und Schadensfälle verhindert werden. Die sogenannte Gefährdungsbeurteilung stellt die grundlegende Basis in der betrieblichen Prävention dar. Prävention erhält nicht nur die Gesundheit, sondern spart auch Geld: 400 Euro kostet Unternehmen nach Schätzungen ein Ausfalltag im Durchschnitt. In der aktuellen Ausgabe von etem 6.2018 - Magazin für Prävention, Rehabilitation und Entschädigung der Berufsgenossenschaft Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse (BG ETEM) wird ausführlich über betrieblichen Nutzen, rechtliche Pflichten u.v.m. aufgeklärt und Hilfestellungen für Arbeitgeber gegeben.    > mehr Infos